Schilddrüsenerkrankung

Unsere Schilddrüse ist eine unserer wichtigsten Hormondrüsen. Sie stellt die Aktivierungs- und Wachstumshormone T3 (Trijodthyronin) und T4 (Thyroxin) sowie Calcitonin her, das eine wichtige Rolle für die Aufrechterhaltung des regelrechten Calciumspiegels in unserem Blut spielt.
Die Schilddrüse braucht ausreichend Jod, um ihre Hormone produzieren zu können. Auf eine Ernährung mit ausreichend Jod ist also zu achten. Jod ist besonders in Seefisch und grünem Gemüse enthalten.
Eine Schilddrüsenfunktionsstörung sollte diagnostisch genau abgeklärt werden, um bösartige Formen schnell zu erkennen.

EMPFEHLENSWERTE VITALPILZE

Reishi / Glänzender Lackporling / Ling Zhi / Ganoderma 
Der Reishi zeichnet sich durch seine Fähigkeit aus, zu harmonisieren und wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Außerdem ist er ein wichtiger Immunmodulator.

Agaricus blazei muril / ABM / Mandelpilz
Der Agaricus wirkt ausgleichend auf das Herz-Kreislauf-System ein und entspannt. Besonders eine Schilddrüsenüberfunktion ist häufig mit Anspannung und Erregung verbunden.

Cordyceps sinensis / Raupenpilz
Der Raupenpilz vermag die Psyche zu beruhigen. Besonders bei der Schilddrüsenüberfunktion steht eine gewisse geistige (und körperliche) Unruhe im Vordergrund. Cordyceps beruhig und entspannt.

Diese Vorschläge, Ihre tägliche Nahrung mit Vitalpilzpräparaten anzureichern, ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Setzen Sie auf keinen Fall Medikamente oder laufende Therapien ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab.