Osteoporose

Unter Osteoporose versteht man eine Verminderung der Knochenmasse, die zur Instabilität führt. Sie betrifft alle älteren Menschen, vor allem Frauen.
Bis etwa zum 40. Lebensjahr überwiegt der aufbauende und erneuernde Prozess in unserem Skelett, danach beginnt ein schleichender Abbau.
Dieser Abbauprozess ist eine Alterserscheinung. Da die Festigkeit unserer Knochen eng mit der Arbeit von Muskeln und Sehnen verknpüft ist, ist ausreichend Bewegung eine gute Vorbeugung. Auch eine ausgewogene Ernährung (v.a. Calcium, Vitamin D) kann vorbeugen.

Die Gefahr bei Osteoporose sind spontane Knochenbrüche, also Brüche „ohne“ Anlass bzw. bei sehr geringen Belastungen. Hier ist vor allem der Oberschenkelhals aus anatomischen Gründen eine besonders gefährdete Position.

EMPFEHLENSWERTE VITALPILZE

Shiitake
Shiitake enthält reichlich Calcium und stärkt so die Knochen. Außerdem regt er Muskeln und Sehnen an, deren Aktivität in direktem Zusammenhang mit unseren Knochen steht.

Maitake / Klapperschwamm
Maitake enthält viel Ergosterin, das eine Rolle bei der Mineralisierung von Knochen spielt. So soll Maitake die Knochenbildung und -stabilisierung anregen.

Diese Vorschläge, Ihre tägliche Nahrung mit Vitalpilzpräparaten anzureichern, ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Setzen Sie auf keinen Fall Medikamente oder laufende Therapien ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab.