Warning: Cannot assign an empty string to a string offset in /homepages/28/d667714693/htdocs/clickandbuilds/HeilpilzeundVitalpilze/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 492

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herz ZeichnungHerz-Kreislauf-Erkrankungen
Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind in Deutschland eine der häufigsten Todesursachen überhaupt.
Ort des Geschehens ist wie der Name schon sagt nicht nur das Herz selbst, sondern auch „der Kreislauf“, also das weit verzweigte Netz unserer Blutgefäße.
Zum einen können verschiedene Krankheiten am Herzen auftreten wie z. B. Angina pectoris, Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen oder Herzinsuffizienz (=Herzschwäche).
Und/oder aber die Probleme spielen sich im Gefäßsystem ab. Dazu zählt an erster Stelle der Bluthochdruck und natürlich die Arteriosklerose, die auf lange Sicht die Blutgefäße zerstört bzw. verengt, was zu drastischen Folgeerkrankungen führen kann. Denn dort, wo Blutgefäße zu eng werden, kann das Blut nicht mehr regelrecht fließen und es kommt zu Verwirbelungen und kleinen „Staus“. Doch da kommt die Fähigkeit des Blutes ins Spiel, zu gerinnen. Darüber sind wir sehr froh, wenn wir uns mit dem Küchenmesser in den Finger geschnitten haben. Doch innerhalb eines verengten Gefäßes können sich so die gefürchteten Blutgerinnsel bilden, die zunächst in der Blutbahn „mit schwimmen“, um schließlich irgendwo im Körper ein Gefäß ganz zu verstopfen. Geschieht das im Gehirn, sprechen wir vom Schlaganfall.
Und genau deshalb ist Arteriosklerose so gefährlich. Risikofaktoren für Arteriosklerose sind Bluthochdruck, ein gestörter Fett- und/oder Zuckerstoffwechsel (Diabetes und/oder zu hohe Cholesterinwerte) sowie Übergewicht. Liegen alle vier Faktoren vor, spricht man auch vom Metabolischen Syndrom oder „Wohlstandssyndrom“.

EMPFEHLENSWERTE VITALPILZE

Shiitake
Der Shiitake zeigt viele positive Wirkungen auf das Blut und die Gesunderhaltung des Gefäßsystems. Zum einen reguliert er den Blutdruck und darüber hinaus hilft er, erhöhte Blutzucker- und Fettwerte zu senken. Damit ist der Shiitake neben der Regulation des Blutdrucks auch hervorragend zur Vorbeugung gegen Arteriosklerose und Metabolisches Syndrom geeignet.

Auricularia judae / Judasohr / Mu Err
Auricularia verbessert die Fließeigenschaften des Blutes. Auricularia hemmt die Blutgerinnung auf natürliche Art und Weise und senkt somit die Risiken, sich Durchblutungsstörungen aller Art oder auch Blutgerinnsel zuzuziehen, insbesondere bei bereits geschädigten (verengten) Gefäßen.

Maitake / Klapperschwamm
Der Maitake senkt den Blutdruck und den Blutzuckerspiegel. Außerdem hemmt er die Bildung arteriosklerotischer Plaques. Das sind Veränderungen an der Innenwand von Blutgefäßen, die Thrombosen, Minderdurchblutung von Organen und folglich Sauerstoffmangel (Hypoxie) zur Folge haben können. An diesen Stellen können sich auch Aussackungen bilden, so genannte Gefäßaneurismen, die schlimmstenfalls reissen und zu inneren Blutungen führen.

Reishi / Glänzender Lackporling / Ling Zhi
Der Reishi zeigte bei Untersuchungen des Herz-Kreislauf-Systems eine signifikante Senkung des Blutdrucks. Außerdem lässt er das Herz wirtschaftlicher arbeiten, was das ganze Herz-Kreislauf-System entlastet. Auch erhöhte Cholesterinwerte vermag der Reishi zu regulieren.

 

Diese Vorschläge, Ihre tägliche Nahrung mit Vitalpilzpräparaten anzureichern, ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Setzen Sie auf keinen Fall Medikamente oder laufende Therapien ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab.