Reizdarmsyndrom

Reizdarmsyndrom (Colon irritabile; spastisches Colon)
Das Reizdarmsyndrom ist eine der häufigsten Störungen im Magen-Darm-Trakt: 20% der Gesamtbevölkerung leiden daran! Es handelt sich dabei um eine funktionelle Darmstörung ohne fassbare organische Ursache. Stress und emotionale Faktoren scheinen hier also im Vordergrund zu stehen.

Folgende Symptome zeigen sich teilweise oder in Kombination:
– Krampfartige Unterbauchbeschwerden, die sich nach der Stuhlentleerung bessern und bei Stress schlimmer werden
– Depressive Verstimmungen, Angstgefühle, Müdigkeit
– Verstopfung oder Durchfall oder beides abwechselnd, breiige Stühle, Schleimbestandteile im Stuhl
– Druck- und Spannungsgefühl im Unterbauch, Blähungen, Völlegefühl

Krankheitsentstehung
Die Krankheitsentstehung ist unbekannt. Es werden u.a. eine veränderte Darmbeweglichkeit, eine übersteigerte Schmerzempfindlichkeit und psychosomatische Faktoren diskutiert.

Verdauung & Stress
Beschwerden im Magen-Darm-Trakt sind selten rein körperlicher Natur. In den allermeisten Fällen sind sie mit psychischen Faktoren vergesellschaftet: Stress schlägt uns gerne „auf den Magen“. Dabei ist zum Beispiel an ungelöste Probleme zu denken, Angst, Wut und Groll. Vor diesem Hintergrund erscheint es sinnvoll, emotionale „Baustellen“ anzuerkennen und sich um sie zu kümmern. Auch Entspannungsmethoden nach dem persönlichen Geschmack können dazu beitragen, Stress nicht nur abzubauen, sondern ihn auch emotional und körperlich besser abpuffern zu können. Ob Sie Entspannung bei Yoga, Qi Gong oder beim Spazierengehen im Wald finden – das Angebot hierzu ist breit gefächert. Neben einer Entspannung des Lebensstils ist auch an psychologische Betreuung zu denken sowie an eine grundsätzliche Umstellung der Ernährung unter Zuhilfenahme von kompetenten Fachleuten.

EMPFEHLENSWERTE VITALPILZE:

Hericium erinaceus / Igelstachelbart
Hericium ist DER Vitalpilz, wenn es um Magen-Darm-Probleme geht. Er unterstützt Ihren Körper sowohl auf der körperlichen als auch auf der psychischen Ebene und lindert Unruhe, Angst und Spannungszustände. Da bei Reizdarm der Zusammenhang zur Psyche häufig vorhanden ist, deckt Hericium beide Aspekte gleichermaßen ab. Zusätzlich wirkt Hericium antibakteriell.

Reishi / Glänzender Lackporling / Ganoderma / Ling Zhi
Der entzündungshemmende und schmerzlindernde Reishi stärkt unter anderem auch das Immunsystem. Seine insgesamt ausgleichende Wirkung auf das Nervensystem unterstützt Sie in Sachen Entspannung, Ruhe und Stressabbau.

Cordyceps sinensis / Raupenpilz
Cordyceps wird häufig an erster Stelle genannt, wenn es um mentale, emotionale oder psychische Spannungen geht. Er gleicht aus und lindert damit Stresssymptome. Er puffert dadurch körperliche Stressreaktionen ab.

Diese Vorschläge, Ihre tägliche Nahrung mit Vitalpilzpräparaten anzureichern, ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Setzen Sie auf keinen Fall Medikamente oder laufende Therapien ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab.