Warning: Cannot assign an empty string to a string offset in /homepages/28/d667714693/htdocs/clickandbuilds/HeilpilzeundVitalpilze/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 492

Auricularia judae (Judasohr)

Herkunft des Auricularia judae (Judasohr)

Der Auricularia judae (Judasohr) auch unter den klangvollen Namen Holunderpilz und Mu-Err bekannte Speise- und Vitalpilz wird als Lebensmittel unter dem Namen Chinesische Morchel hauptsächlich in der asiatischen Küche verwendet und genießt weltweiten Bekanntheitsgrad. In Deutschland kommt dieser dünne, braune Pilz hauptsächlich am Holunderstrauch vor.

Inhaltsstoffe

Das Auricularia enthält Vitamine, wertvolle Eiweiße und wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor sowie Eisen und Silizium. Dieser Vitalpilz ist reich an sekundären Inhaltsstoffen, die die Blutgerinnung hemmen können und allem voran auch entzündungshemmend wirken.

Medizinische Wirkung

Entzündungen der Schleimhäute und Hautkrebs gehören zu den ersten Einsatzbereichen des Mu-Err. Auch als natürlicher „Blutverdünner“ hat sich das Judasohr bewährt, denn der seit Hunderten von Jahren in Asien bekannte und geschätzte Heilpilz hemmt bei regelmäßiger Einnahme die Blutgerinnung. Die blutgerinnungshemmende Wirkung des Auricularia optimiert die Fließeigenschaften des Blutes. Dies ist besonders hilfreich bei geschädigten und verengten Adern und beugt Krankheitsbildern wie beispielsweise Thrombosen, Herzinfarkt oder Schlaganfall vor.

Außerdem senkt dieser Vitalpilz den Cholesterinspiegel, unterstützt das Immunsysten, fängt freie Radikale und hemmt damit die Bildung bösartiger Bindegewebsgeschwülste.

Nebenwirkungen

Auch bei hoher Dosierung sind beim Judasohr keine Nebenwirkungen bekannt.

Bildnachweis: (Judasohr) © JIRAPAT WATTANAVIPAT – Fotolia.com